Brustkrebs: Brustaufbau ist gut für die Psyche.

Univ-doz-dr-michael-medl-frauenarzt-und-brustkrebsspezialist-in-wien-mammakarzinom-brustkrebs-brustrekonstruktion-brustaufbau.jpg

🎀 Der Brustwiederaufbau nach einer Brustkrebsoperation wirkt sich definitiv positiv auf die Psyche der betroffenen Frauen aus. Die Brustrekonstruktion soll Frauen, die nach der Diagnose Brustkrebs mastektomiert wurden, psychologische Vorteile (etwa Verbesserung der Lebensqualität, des Körperbildes, der Angst und der Depression) bieten.

Was ist eine Brustrekonstruktion?

Die Brustrekonstruktion ist die Schaffung einer neuen Brustform oder eines neuen “Hügels” durch eine Operation. Dies kann nach Entfernung einer ganzen Brust (Mastektomie) oder eines Teils der Brust (brusterhaltende Operation) erfolgen. Sie können eine Rekonstruktion gleichzeitig mit einer Brustkrebsoperation (Sofortwiederherstellung) oder Monate oder Jahre später (verzögerte Rekonstruktion) durchführen. Die Brustrekonstruktion umfasst oft mehrere Operationen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Es gibt normalerweise verschiedene Optionen für die Brustrekonstruktion und “Brustkrebsspezialist” Univ. Doz. Dr. Medl wird Ihnen erklären, welche wahrscheinlich am besten zu Ihnen passt.

Eines der Hauptziele der rekonstruktiven und onkoplastischen Brustchirurgie ist es, die Patientinnen zufrieden zu stellen und ihre Lebensqualität massiv zu verbessern, weshalb es auch wichtig ist, die Erfahrungen der Patientinnen nach der Operation anhand von patientenberichteten Maßnahmen, die sich auf die Wahrnehmung der Operation und der chirurgischen Versorgung durch die Patientin sowie auf das psychosoziale Wohlbefinden und die körperliche Funktion konzentrieren, zu bewerten.

Unabhängig von Alter, Beziehungsstatus, sexueller Aktivität oder Orientierung können Sie nicht vorhersagen, wie Sie auf den Verlust einer Brust reagieren werden. Es ist normal, sich ängstlich, unsicher und traurig zu fühlen, einen Teil des Körpers aufzugeben, der eines der „Markenzeichen“ dafür war, eine Frau zu sein: ein bedeutender Teil der Sexualität, was Sie in Kleidung gut aussehen lässt, wie Sie Ihre Babys gefüttert haben könnten und vieles mehr. Niemand kann Ihnen das jemals wegnehmen. In Zukunft haben Sie jetzt die Möglichkeit zu bestimmen, was als nächstes passieren soll. Aber zuerst müssen Sie sorgfältig nachdenken, um herauszufinden, was das Beste für Sie ist.

Sich einige Fragen zu stellen, kann Ihnen helfen, darüber nachzudenken, welche Art von Rekonstruktion Sie wollen – wenn Sie überhaupt eine Rekonstruktion wollen:

• Wie wichtig ist Ihnen der Wiederaufbau Ihrer Brust?
• Können Sie mit einer Brustform leben, die Sie “ausziehen” und “anziehen”?
• Hilft Ihnen die Brustrekonstruktion, sich wieder gesund zu fühlen?

Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Brustrekonstruktion zwar die Form der Brust wiederherstellt, aber das Gefühl der Brust oder der Brustwarze/n nicht wiederherstellt. Mit der Zeit kann die Haut über der rekonstruierten Brust berührungsempfindlicher werden, aber sie wird nicht mehr genau so sein wie vor der Operation. Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den Brustkrebsspezialisten, Univ. Doz. Dr. Michael Medl in Wien.


Sehen Sie hier auch das Angebot von Herrn Univ. Doz. Medl zum Thema Brustkrebs…

Sehen Sie hier einen weiteren Beitrag zum Thema…