Brustkrebs: Popstars Elissa: “Los, lasst uns singen, gl√ľcklich sein!

🎀 Fans des libanesischen Popstars Elissa waren schockiert, nachdem die Diva mitgeteilt hatte, dass sie das vergangene Jahr mit ihrem Kampf gegen Brustkrebs verbracht hat.

Die Sängerin teilte ihre Reise im Musikvideo zu ihrer neuesten Single “Ila Kol Elli Bihebbouni” mit. Der siebenminütige Clip beginnt mit einer MRT-Untersuchung von Elissa am 26. Dezember 2017, die mit ergreifenden Sprachaufzeichnungen des Stars erzählt wird.

Das Video wurde am 7. August gepostet, und in weniger als 24 Stunden hatte es fast drei Millionen Aufrufe auf YouTube erreicht.

Elissa hat in einem Instagram-Posting geschrieben: “Dieses Musikvideo sollte dich nicht zum Weinen bringen. Es ist ein Grund zum Lächeln, glücklich zu sein und dankbar zu sein. Wir können den Brustkrebs bekämpfen, wenn wir ihn in einem frühen Stadium kennen. Ich liebe euch alle.”

Was ist Brustkrebs?

Der Krebs kann an jeder beliebigen Stelle im Körper entstehen. Krebs, der in der Brust auftritt, wird als Brustkrebs bezeichnet. Es beginnt, wenn die Zellen in der Brust außer Kontrolle geraten und die normalen Zellen verdrängen. Dies erschwert dem Körper die Arbeit, wie er sie verrichten sollte.

Krebszellen können sich auf andere Körperteile ausdehnen. Wenn Krebszellen dies tun, nennt man das Metastasierung. Krebs wird immer nach dem Ort benannt, an dem er seinen Ursprung hat. Wenn sich Brustkrebs also bis in den Knochen (oder an einen anderen Ort) ausbreitet, wird er immer noch als Brustkrebs bezeichnet. Er wird nicht als Knochenkrebs bezeichnet, es sei denn, es geht von Zellen im Knochen aus.

Die möglichen Tests

Der Arzt stellt Ihnen Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand und führt eine körperliche Untersuchung durch. Eine Brustuntersuchung wird durchgeführt, um nach Veränderungen an der Brust, an den Brustwarzen oder der Haut Ihrer Brüste zu suchen. Der Arzt untersucht auch die Lymphknoten unter dem Arm und oberhalb des Schlüsselbeins. Geschwollene oder harte Lymphknoten können Anzeichen sein, dass sich der Brustkrebs ausgebreitet hat.

Wenn es Anzeichen für Brustkrebs gibt, werden weitere Tests durchgeführt. Hier sind einige der Tests, die Sie eventuell benötigen:

Mammographie: Mammographien werden vor allem zur Früherkennung von Brustkrebs eingesetzt.

MRT-Aufnahme: MRTs verwenden Radiowellen und starke Magnete anstelle von Röntgenstrahlen, um Bilder zu machen. Mit Hilfe von MRTs kann man mehr über die Größe des Krebses erfahren und nach anderen Brusttumoren Ausschau halten.

Brust-Ultraschall: Für diesen Test wird ein kleiner Stab auf der Haut bewegt. Er gibt Schallwellen von sich und nimmt die Echos auf, während sie vom Geweben reflektiert werden. Die Echos werden zu einem Bild zusammengefügt, das Sie auf einem Computerbildschirm sehen können. Der Ultraschall kann dem Arzt helfen, zu sehen, ob es sich bei einem Klumpen um eine flüssigkeitsgefüllte Zyste oder um einen Tumor, der Krebs sein könnte, handelt.

Fragen, die Sie an den Arzt richten sollten:

  • Welche Tests benötige ich?
  • Wer wird diese Tests durchführen?
  • Wo werden sie durchgeführt?
  • Wer kann mir das alles erklären?
  • Wie und wann bekomme ich die Ergebnisse?
  • Wer wird mir die Ergebnisse erläutern?
  • Was muss ich als Nächstes tun?
  • Wie schwerwiegend ist mein Krebs?

Bekommen Sie alle Antworten auf diese Fragen vom „Brustkrebsspezialist“ Univ. Doz. Dr. Michael Medl,  aus Wien. Mit jahrelanger Erfahrung und seinem Knowhow wird er Ihnen helfen.


Sehen Sie hier Univ. Doz. Medls Angebot zum Thema Brustkrebs…