Brustkrebs: H&M präsentiert BH-Kollektion im Brustkrebsmonat Oktober

Univ-doz-dr-michael-medl-frauenarzt-und-brustkrebsspezialist-in-wien-mammakarzinom-brustkrebsmonat_oktober.jpg

🎀 Brustkrebs: Mit der “Close to my heart”-Kollektion bietet H&M funktionale BHs für Prothesenträgerinnen an, die nichts verrutschen lassen und auch noch schick aussehen.

Brustkrebs ist weltweit eine der häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen. Bei einer von acht Frauen wird Brustkrebs diagnostiziert, jährlich erkranken knapp 1,7 Millionen Frauen. Viele von ihnen entscheiden sich gegen eine Brustoperation und den Einsatz eines Implantats und stattdessen für die Nutzung einer Brustprothese.

Aktuell ist die „Close to my Heart“ Kollektion nur in USA erhältlich. Dort verzeichnet sie einen großen Erfolg, da einige Größen bereits seit Tagen ausverkauft sind. Die Nachfrage an diesen BHs macht deutlich, dass Bedarf an speziellen Produkten für Krebspatienten besteht.

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen weltweit. Laut der Deutschen Krebsgesellschaft erkranken allein in Deutschland über 70.000 Frauen jährlich, über 17.000 Frauen sterben daran. Damit ist Brustkrebs zwar die häufigste, nicht aber die gefährlichste Krebsart bei Frauen. Rechtzeitig erkannt und behandelt, sind die meisten Erkrankungen heilbar.

Betroffene Frauen entscheiden sich entweder für eine Operation mit dem Einsatz eines Implantats oder gegen das Implantat und für eine Brustprothese. Diese Frauen benötigen spezielle BHs, welche mit einer Tasche für Brustprothesen ausgestattet sind.

Der Modekonzern H&M bietet nun im Rahmen des Brustkrebsmonats Oktober eine eigene Kollektion für Frauen mit Brustkrebs und Überlebende der Krankheit an. Die Kollektion besteht aus einem Basic-Büsterhalter, einem BH aus Spitze und einer Sportvariante, jeweils in unterschiedlichen Farben.


Sehen Sie hier das Angebot von Univ. Doz. Medl zum Thema Brustkrebs…

Lesen Sie hier den ganzen Artikel…