Künstlerin hilft geheilten Brustkrebs-Frauen mit realistischen Tattoos

shwa hall 639197 unsplash 1184x947 - Künstlerin hilft geheilten Brustkrebs-Frauen mit realistischen Tattoos

🎨 Sie ist Künstlerin und hilft mit ihren Tattoos Frauen, die erfolgreich vom Brustkrebs geheilt sind – die Rede ist von Piret Aava. 

Für viele Frauen ist Brustkrebs noch immer eine der schlimmsten Diagnosen überhaupt. Das Leben verändert sich und selbst wenn der Krebs besiegt wird, hilft nur noch eine rekonstruierte Brust. Die plastische Chirurgie hat in den letzten Jahren zwar enorm viel geforscht und ist schon sehr weit, doch in den meisten Fällen sieht der Warzenhof (Areola) nicht natürlich aus.

Viele Frauen wünschen es sich – einen normalen Alltag. Das ist mittlerweile möglich, denn die Künstlerin Piret Aava möchte mit ihren realistischen Brustwarzen-Tattoos helfen. Diese sind kaum von echten zu unterscheiden und verändern das Leben komplett.

Problem Brustamputation: Brustwarzen Tattoos als Lösung für Brustkrebs geheilte Frauen

Piret ist Expertin im Bereich Brustwarzen Tattoos. Ihre Idee stammt von Amazink Areola, einem medizinischen Tattoos Studio aus Polen. Frauen, die durch den Krebs eine Brust verloren haben und eine rekonstruierte Brust besitzen, wünschen sich nichts sehnlicher als natürlich aussehende Brustwarzen.

Mittlerweile ist Brustkrebs eine der meist diagnostizierten Diagnosen bei Frauen. Piret ging anschließend bei den Gründern in eine Art Lehre und mittlerweile hilft sie Frauen weltweit. Ihre künstlerischen Tattoos teilt sie in den sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Instagram. Ohnehin stellen Brustwarzen Tattoos heutzutage eine sehr beliebte Lösung für Frauen dar.

Aava selbst lebt in den USA und arbeitet wahlweise in Miami und New York. Doch neben den Brustwarzen-Tattoos hat Aava noch eine zweite Leidenschaft entwickelt – Augenbrauen Tattoos. Für sie ist es wichtig, dass die Tattoos so natürlich wie möglich ausschauen.

Brustwarzen Tattoos werden teilweise sogar von der Krankenkasse übernommen

Bis vor ein paar Jahren musste Frauen dien Brustwarzen Tattoos in der Regel immer eigenständig übernehmen. Mittlerweile hat sich die Situation schon ein ganzes Stück verbessert.

So übernehmen mehr als die Hälfte von den Krankenkassen den anfallenden Betrag für ein Rekonstruktions-Tattoo. Pro Brust liegt der ungefähre Betrag bei 833 Euro. Dennoch könnte der prozentuale Wert noch höher ausfallen.

Die Erfahrungen von Frauen zeigen, dass die allgemeine Zufriedenheit mit einem Brustwarzen Tattoo steigt. Dementsprechend steigt auch die Beliebtheit solcher Tattoos von Jahr zu Jahr.

Leiden Sie an Brustkrebs – Dr. Medl hilft Ihnen

Brustkrebs ist ein sensibles Thema, welches sehr viel Fingerspitzengefühl erfordert. Wenn Sie in Österreich leben und eine Beratung rund um das Thema Brustkrebs wünschen, ist Dr. Medl Ihr Ansprechpartner.

Ganz gleich, ob Sie nur eine Beratung benötigen oder sich schon bald einer Operation unterziehen möchten – Dr. Medl hilft Ihnen auf kompetente Art und Weise dabei.

Gerne können Sie sich auch weitere Informationen auf der Seite durchlesen. Oder Sie vereinbaren gleich einen persönlichen Termin. Univ. Doz. Dr. Michael Medl ist Brustkrebsspezialist und Leiter des Brustkrebszentrums der Privatklinik Döbling.


Sehen Sie hier die Leistungen von Dr. Medl zum Thema Brustkrebs… 

Lesen Sie hier weiter auf der Seite von krebsgesellschaft.de…