Brustkrebs: Hamburgerin entwirft Bademode für Brustkrebs-Patientinnen RU

StefaniBademode-ipanii-bademode-für-brustkrebs-brustkrebs-spezialist-univ-doz-michael-medl-wien-mammakarzinom-stefani-nennecke.jpg

 Vorstufe Brustkrebs – insgesamt drei Mail erhielt Stefani Nennecke den erschreckenden Befund und ließ sich schließlich eine Brust amputieren.

Unterkriegen lassen hat sich die 54-Jährige davon nicht – ganz im Gegenteil! Motiviert durch ihren eigenen Schicksalsschlag gründete sie ihr Modelabel IPANII, dass Beach-Wear zum Wohlfühlen für modische Badenixen anbietet – egal, ob von Brustkrebs betroffen oder nicht.

Uns hat die Powerfrau verraten, wie sie es geschafft hat, die eigene Kollektion auf die Beine zu stellen und was ihr nach der Brustkrebs Diagnose Mut gemacht hat …

Wie ist IPANII entstanden?

Im ersten Sommer nach meiner Brustabnahme, saß ich in einem Bikini aus einem Sanitätshaus am Strand. Ich fühlte mich darin ganz fürchterlich. Damals dachte ich zum ersten Mal, dass es doch auch schöne Bade-Mode für uns betroffene Frauen geben müsste. Ich habe weltweit recherchiert und konnte nichts finden. Das war der Antrieb, um meine Energie in die Entwicklung von IPANII zu stecken.

„Ich hatte zwar „nur“ eine Vorstufe dieser Krankheit, aber auf Grund des großflächigen Vorkommens und der Tatsache, dass ich Mutter eines damals noch recht kleinen Sohnes war, gab es für mich keine andere Entscheidung, als meine Brust entfernen zu lassen. Als ich dann im ersten Sommer nach der OP in einem Badeanzug aus einem Sanitätshaus am Strand saß, war ich unglücklich. Ich habe mich völlig fremd in meiner Haut gefühlt; diese Bademode entsprach überhaupt nicht meinen Bedürfnissen und meinem Lebensgefühl. Im Jahr darauf keimte langsam die Idee eine eigene kleine Kollektion für Frauen wie mich zu entwerfen. 2016 habe ich dann den Sprung gewagt und meine Fotografenrepräsentanz aufgegeben, um mich voll und ganz auf IPANII konzentrieren zu können.“ STEFANIE NENNECKE,
Gründerin von IPANII | swimwear for  brave  souls

 

Was macht IPANII besonders?

Durch den modernen, sportlich-eleganten Schnitt hebt sich IPANII von der herkömmlichen Care-Bademode ab. Die Ausschnitte sind etwas tiefer, man fühlt sich nicht eingeengt. Eine weitere Besonderheit ist das recycelte, sehr anschmiegsame und leicht formende Material, das sich ganz hervorragend für Bademode eignet. Es ist einzigartig und wird in Italien zum größten Teil aus alten Fischernetzen hergestellt und trägt somit zu einem achtsamen Umgang mit unserer Umwelt bei. FOTO: ipanii


Die ganze Geschichte auf mrscity.de…

Über die Kollektionen und über die Gründerin des Labels…

Sehen Sie hier die Leistungen von Univ. Doz. Medl besonders zum Thema “Brustkrebs”…